BIORESONANZ

BIORESONANZANAYSE- UND REGULATION

Die Bioresonanzanalyse und – Regulationstherapie hat sich in den 40iger Jahren entwickelt und wird heute in der Alternativmedizin, schwerpunktmäßig von Heilpraktikern, aber mittlerweile auch von vielen Ärzten, zur Diagnose und Regulation von akuten und chronischen Krankheiten, als auch zur Krankheitsvorsorge eingesetzt.

Alles ist Energie, alles ist Schwingung…das wissen wir bereits seit Albert Einstein und dem Physiker Nikola Tesla…..

Jeder lebende Organismus besteht aus Billionen von Zellen, die durch biochemische Signale physiologische Prozesse steuern. Dadurch entstehen Schwingungen im Körper, die man mit einem Bioresonanzgerät erfassen kann. So hat z.B. jedes einzelne Organ ein bestimmtes Frequenzmuster, das mit einem Bioresonanzgerät gemessen werden kann.

Umweltgifte, Strahlen, Viren oder Bakterien können u.a. diese Schwingungen und damit den Austausch der Zellen verändern, mit der Möglichkeit, dass organische Störungen entstehen.

Ich arbeite mit dem hochmodernen Test- und Regulationsgerät Bioresonanz 3000, das umfangreiche Einsatzmöglichkeiten für Mensch und Tier bietet.

Dieses Gerät arbeitet nach dem Resonanzprinzip. Mit der sogenannten Resonanztestung lassen sich physiologische und pathologische Schwingungen messen, mit denen das Tier , bzw. sein kranker Körper in Resonanz steht. Diese können dann so verändert werden, dass der Organismus sich wieder selbst regulieren kann und der Tierpatient wieder seine Balance findet.

Mit Hilfe von Elektroden oder mit Untersuchungsmaterial, wie z.B. Haare, Federn oder Speichel beim Tier (in jeder Zelle ist die ganze energetische Information gespeichert), bildet das Gerät das gesamte Schwingungsspektrum des Patienten, bestehend aus gesunden, harmonischen und krankhaften, disharmonischen Schwingungen , ab.

So ist diese Untersuchung völlig stressfrei für Ihr Tier….

Man geht bei der Bioresonanzanalyse davon aus, dass sich jede krankhafte Störung des Organismus bereits im Schwingungsbereich des Körpers zeigt, bevor die körperlichen Symptome auftreten. So lassen sich , nach diesem Ansatz, bereits Disharmonien auf der energetischen Ebene feststellen, lange bevor eine symptomatisch eindeutig erkennbare Funktionsstörung im Körper erkennbar ist.

Mit dem Gerät lassen sich, je nach Untersuchungsschwerpunkt, verschiedene Einzel- und Kombinationstestungen durchführen:

> Ursachenfindung und Regulation von körperlichen Auffälligkeiten

   (Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen im Bereich der Atemwege,

   des Bewegungsapparates, der Haut und des Magen-Darm-Traktes)

> Ursachenfindung und Regulation von emotionalen Auffälligkeiten

   (Verhaltensauffälligkeiten)

> Organstatus (wie z.B. Niere, Blase, Bauchspeicheldrüse, Leber…)

> Ausleitung und Entgiftung

> Allergietestungen

> Futtermittelunverträglichkeiten (auch Testung individueller

    Fütterungskomponenten)

> Testung Mineralien, Aminosäuren, Vitamine etc.

> Parasitencheck und -prophylaxe

> Geopathische Balastungen (z.B. Elekrosmog)

> Erkennen und Behandlung von Blockaden und Verspannungen

> Medikamententestung auf Verträglichkeit

Der jeweilige Ablauf und zeitliche Aufwand ist sehr individuell und richtet sich nach dem jeweiligen Beschwerdebild oder der Thementestung.

*Die Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Alternativmedizin. In der Schulmedizin ist die Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und nicht anerkannt.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier gibt es Infos zum Datenschutz